• Mission Führerschein<br><br>

    Mission Führerschein

    hier ist für jeden das richtige dabei

  • Klasse B

    Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3.500 kg und mit nicht mehr als acht Sitzplätzen außer dem Führersitz (auch mit Anhänger bis 750 kg zulässiger Gesamtmasse oder bis zur Höhe der Leermasse des Zugfahrzeugs bei einer zulässigen Gesamtmasse der Kombination von nicht mehr als 3.500 kg).

    Mindestalter18 Jahre (BF 17 Jahre)
    AusbildungTheorie + Praxis
    PrüfungTheorie + Praxis
    Eingeschlossene KlassenAM und L

  • Klasse BE

  • Klasse B96

  • Klasse L

  • Klasse A

    Krafträder mit und ohne Beiwagen sowie dreirädrige Kraftfahrzeuge.

    Mindestalter20 bzw. 24 Jahre
    AusbildungTheorie + Praxis
    PrüfungTheorie + Praxis
    VoraussetzungA1, A2, AM

  • Klasse A2

  • Klasse A1

  • Klasse AM

  • MOFA Prüfbescheinigung

  • Sportbootführerschein Binnen (SBF-Binnen)

    vorgeschrieben in der BRD für:
    • alle Boote/Wassermotorräder über 15 PS (11,03KW) und unter 15 Mtr. Schiffslänge
    • auf dem Rhein besteht wie gehabt ab 5 PS eine Führerscheinpflicht!

    Gültigkeit im Inland:
    • Binnenschifffahrtsstraßen wie Rhein, Main, Mosel, Lahn, Neckar etc.
    • Bodensee mit 4 wöchiger Sondergenehmigung pro Jahr

    Gültigkeit im Ausland:
    • Ja, Beisp. Gardasee, Züricher See etc. aber nicht an der Küste

    Mindestalter16 Jahre
    AusbildungTheorie + Praxis
    PrüfungTheorie + Praxis

  • Sportbootführerschein See (SBF-See)

  • UKW Binnenfunk (UBI)

  • UKW Seefunk (SRC)

  • Segelschein (SKS)

  • ASF
    ... damit Sie ihre Fahrerlaubnis nicht verlieren.

    Fahranfänger/innen müssen bei Auffälligkeiten im Straßenverkehr (entweder eine Auffälligkeit nach Katalog A oder zwei Auffälligkeiten nach Katalog B) während der Probezeit ein so genanntes ASF Seminar besuchen. Zusätzlich erhöht sich die Probezeit auf insgesamt vier Jahre.Das ASF-Seminar findet nach individueller Absprache mit allen Seminarteilnehmern an bestimmten Terminen statt.

    ASF - Ablauf und Kursinhalt

    Sie werden von unserer durchführenden Fahrschule vor dem Start des ASF Seminars benachrichtigt. Rechtzeitig vor Beginn ist die Seminargebühr zu entrichten.

    Das ASF Seminar umfasst jeweils vier Gruppensitzungen à 135 Minuten. An einem Tag darf immer nur eine ASF Sitzung stattfinden. Zusätzlich ist zwischen der 1. und der 2. Sitzung des ASF Seminars mit jedem Teilnehmer eine Fahrt durchzuführen. Diese soll in Kleingruppen mit möglichst drei Teilnehmern erfolgen. Die einzuplanende Zeit liegt dabei bei etwa 2 bis 2 ½ Stunden für die Gruppe. Gefahren wird mit dem Fahrschulfahrzeug.

    Dauer des gesamten ASF Seminars / Probezeitkurses beträgt 2 bis 4 Wochen. Zwischen den einzelnen Sitzungen sind Mindestzeitabstände einzuhalten.

    Im ASF Seminar gibt es weder Bewertung oder Prüfung. Die Teilnahme und Mitarbeit während des ASP Kurses sind Pflicht. Der Seminarleiter ist zur Verschwiegenheit verpflichtet. Es werden keine Daten oder Erkenntnisse an die Fahrerlaubnisbehörde weitergegeben. Auch die Teilnehmer sind gegenüber Dritten zur Verschwiegenheit verpflichtet. Eine Bescheinigung darf vom Seminarleiter nur bei vollständiger und regelmäßiger Teilnahme am ASF Seminar (ehemals Nachschulungskurs Probezeit) ausgestellt werden. Diese Seminarbescheinigung dokumentiert dann dem ASF Teilnehmer den Nachweis für den Kursbesuch gegenüber dem Straßenverkehrsamt (Führerscheinstelle der Stadt bzw. des Landratsamtes).

  • Führerschein mit 17
    bedeutet ...

  • Auffrischungsstunden

Wir bieten Theorieunterricht an bis zu 5 Abenden pro Woche an!

Jeder Unterricht behandelt ein spezielles Thema. Durch den Einsatz moderner Medien und anschaulichen Modellen, versuchen wir den Prüfungsstoff möglichst verständlich darzustellen.

Wann und wie oft Du den Theorieunterricht besuchst kannst Du frei wählen. Es ist lediglich eine Mindestanforderung an besuchten Unterrichtseinheiten vorgeschrieben. Sie setzt sich zusammen aus dem Grundstoff, der für alle Führerscheinklassen gleich ist, und dem klassenspezifischen Stoff.

Grundstoff

für den ersten Führerscheinfür alle weiteren Führerscheine
12 Unterrichtseinheiten6 Unterrichtseinheiten

klassenspezifischer Stoff

Klasse BKlasse A
Klasse AM
2 U-Einheiten4 U-Einheiten2 U-Einheiten


download theorieplan

Die praktische Ausbildung kann parallel mit der theoretischen Ausbildung begonnen werden.
Sie besteht aus folgenden 4 Teilen:

  • • Grundausbildung
  • • Sonderfahrten
  • • Prüfungsvorbereitung
  • • Sicherheitskontrolle

Am Anfang steht die Grundausbildung, in der alle für die Verkehrssicherheit wichtigen Ausbildungsinhalte geübt werden. Die Anzahl der nötigen Fahrstunden ist bei jedem Fahrschüler individuell und kann nicht pauschal angegeben werden.
Zu den Sonderfahrten zählen Autobahn-, Überland- und Nachtfahrten. Vorgeschrieben sind für die Klassen B, A, A1:

  • • 5 Überlandfahrten
  • • 4 Autobahnfahrten
  • • 3 Nachtfahrten

DIEBURG

Goethestraße 4   
64807 Dieburg

T: 06071 / 827 967
F: 06071 / 827 966

Büro: Mo - Fr | 14-19:00 Uhr

GROSS-UMSTADT

Georg-August-Zinn-Straße 3
64823 Groß-Umstadt

T: 06078 / 969 39 59
F: 06078 / 969 39 57

Büro: Mo, Do | 17 - 19:00 Uhr

AUSBILDUNG

B, BE, B96, L
Automatik
A, A2, A1, AM, Mofa
ASF
SBF Binnen / See, SKS
UBI, SRC

WIR BIETEN

Intensivkurse
Motorradbegleitung
Kurzausbildung
moderner Fuhrpark
junges, engagiertes Team